Warenkorb

How to: Housewarming Party

Wie ich hier ja schon öfter geschrieben habe, bin ich erst vor kurzem gemeinsam mit meinem Freund in eine neue Wohnung gezogen. Zu jedem Umzug gehört natürlich auch eine anständige Einweihungsfeier in den neuen vier Wänden. Und auch wir haben uns diese Chance, eine kleine, aber feine Party zu geben natürlich nicht entgehen lassen. In meinen Augen war die Party ein voller Erfolg und auch von den Gästen gab es nur positives Feedback. Falls ihr bald ebenfalls eine so genannte Housewarming Party plant, habe ich hier einige Tipps und Tricks, wie die Party ein Erfolg wird.

1. Sorgt für genug Essen und Trinken (vor allem Alkoholika)! Das klingt zwar banal, ist aber schon die halbe Miete. Ich finde, es gibt nichts Schlimmeres als wenn die Gäste plötzlich, sobald der Stimmungshöhepunkt erreicht ist, auf dem Trockenen sitzen müssen oder Hunger bekommen. Wir haben uns für eine kleine Auswahl an verschiedenen Drinks entschieden, die wir anbieten wollten und hatten davon reichlich Nachschub parat.

2. Setzt auf „praktisches“ Essen! Beim Essen wollten wir vermeiden, dass es zu größeren Sauereien kommt, also haben wir mundgerechte Häppchen in Form von z.B. Antipasti und fertigen Brötchen angeboten.

3. Sorgt dafür, dass jeder sein Glas wieder findet! Die meisten unserer Gäste hatten im Laufe des Abends mehrere verschiedene Gläser für Sekt, Wasser und Drinks gehortet. Damit es zu keinen Verwechslungen kommen konnte, haben wir die Gläser mit Namensschildchen versehen. Eine praktische und zugleich stylische Idee, wie ich finde.

4. Haltet nach dem Essen eine Nachspeise und / oder kleinere Naschereien parat! Ich bin der Typ, der nach jedem herzhaften Essen unbedingt etwas zu Naschen braucht. Auch auf einer Party! Marshmallows, Smarties und Co. in Einmachgläsern sind dafür nicht nur ideal, sondern auch noch ein toller Blickfang!

Viel Spaß bei eurer nächsten eigenen Party!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>