Warenkorb

Random Details of the Week #2


Diese Woche war wieder einiges los. Alice hat ein eisiges und haariges Problem gelöst und Anna ist ein Mal quer durch Deutschland von Hamburg nach Ulm unterwegs. Wieso, weshalb und warum?
 

Ich war vergangenes Wochenende auf der Hochzeit von meinem zukünftigen Schwager. Also vom Bruder meines Freundes. Auf dem ersten Bild seht ihr mich in meinem Kleid, welches ich trug, gemeinsam mit Sue, aka Happy Schnitzel. Wer auf meinem Blog, Twitter oder Facebook mitgelesen hat, erinnert sich vielleicht daran, dass meine Kleidersuche sehr anstrengend war. Ich hatte letztendlich 3 Kleider, mit denen ich nicht zu 100% zufrieden war. Was keiner ahnen konnte: Ich fand in Ulm, wo die Hochzeit stattfand, am Vorabend eben jenes dunkelblaue Kleid mit Spitzenbesatz und verliebte mich sofort. So kann es manchmal gehen! Für meine Schuhe, ganz in Neonpink, erhielt ich fortlaufend Komplimente. Sogar von den männlichen Hochzeitsgästen! Auf dem letzten Bild seht ihr 3 Handgelenke – meins, das von Sue und das von Olivia, einer Arbeitskollegin der Braut. 3 verschiedene Tattoos, 3 unterschiedliche Frauen und doch passen diese Tattoos zusammen. Wie, das könnt ihr euch vielleicht selbst denken :-)

Auf dem ersten Bild meines Random Detail Instagram-Shot, seht ihr einen ganz attraktiven jungen Mann, der mit verführerischen Blick in die Kamera schaut. Was es damit auf sich hat? Mit der Uni besuchte ich die Mark Morrisroe Ausstellung, welche momentan in München in der Villa Struck ausgestellt wird. Mark Morrisroe (1959-1989) war in der Bostoner Punkszene unter ‘Mark Dirt’ sehr bekannt und seine Fotografien sind geprägt von erstaunlichen fotografischen Experimenten und individueller Ästhetik. Für alle Kunst- und Fotografie-Liebhaber ein Muss! Das zweite Bild zeigt mein Lieblingseis seit jeher! Seit die Sonne sich immer häufiger blicken lässt, suche ich schon überall vergebens dieses Eis. Es ist einer der Klassiker und gehört zur Langnese-Familie, nach langem Suchen fand ich endlich das ‘Cuja Mara Split’ (Mango/Maracuja Eis mit Vanille!) in der Campus-Mensa, um zehn Uhr morgens und ich muss sagen, ich bin einfach nur überglücklich – da vergisst man auch schon mal die Tonnen an Kalorien, die man da verdrückt! Das letzte Bild zeigt mich nach der Arbeit um 3 Uhr nachts und ich muss sagen, dass ich erst jetzt bemerke, wie lang meine Haare doch schon geworden sind!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>