Warenkorb

Spieglein, Spieglein an der Wand, ich hab das schönste Faschings-Make-up im ganzen Land

Hellau und Alaaf, die fünfte Jahreszeit hat begonnen und damit allerhöchste Zeit, sich eine effektvolle Verkleidung zu überlegen. Doch keine Angst, ihr müsst euch weder lächerlich machen, noch die Reste eures Weihnachtsgeldes auf den Kopf hauen. Wir zeigen euch einfache, schnelle Make-up-Ideen, die nicht viel mehr als den Inhalt eures Schminktäschchens benötigen und trotzdem jeden Jecken ganz “närrisch” werden lassen.

Egyptian Beauty

2241893805_a126c33b47_o

Cleopatra verkörpert eines der ersten und unsterblichsten Schönheitsideale und ist Inbegriff sinnlicher Weiblichkeit. Außerdem waren die Ägypter, Männlein wie Weiblein, absolute Schminkfans und keine färbende Substanz aus dem Tier- und Pflanzenreich blieb ungenutzt. Dieser Einfallsreichtum und Hang zur Makellosigkeit prägt auch das Make-up eurer ganz persönlichen Version der ägyptischen Schönheit.

Als Erstes ist es somit wichtig, dass ihr euren Teint durch eine BB-Cream oder leichte Foundation ebenmäßig erscheinen lasst. Dann gebt ihr kräftig Bronzepuder auf eure Wangen und verleiht eurem Gesicht so einen edlen, goldenen Schimmer.

Das Wichtigste bei Cleopatra sind jedoch die Augen, die ihr vollständig mit viel schwarzem Eyeliner umrahmen und übertrieben an den inneren und äußeren Augenwinkeln auslaufen lassen solltet. Lidschatten in Gold-, Blau- und Smaragd-Tönen untereinander kombiniert garantieren dramatische Augenaufschläge und heiße Blicke. Die Farben könnt ihr dazu reichlich auf das ganze bewegliche Lid auftragen und bis zu den Augenbrauen hochziehen, welche ihr mit einem dunklen Kajal oder Augenbrauenstift betont – überschüssige Härchen unbedingt zupfen!

Auf die Lippen legt ihr abschließend einen feinen rot, rosé oder, bei dunklen Typen, orangefarbenen Ton und lasst so Cleopatra in all ihrem Glamour wiederauferstehen.

Diese Details runden den Look ab:

  • Schwarze, halblange Glatthaar-Perücke mit geradem Pony
  • Schlichtes langes Kleid oder Kaftan
  • Möglichst viele goldene Ketten und Bangles in verschiedenen Längen, Formen und Größen – eine Kette könnt ihr als Haarband verwenden und mit kleinen Klammern feststecken. Besonders wirkungsvoll ist das Ganze, wenn die Kette noch einen kleinen Anhänger oder ein Medaillon hat und ihr euch dieses in die Stirn fallen lasst. Alternativ könnt ihr auch nochmals durch eure Weihnachtsdeko kramen: Lametta oder Geschenkbänder aus Goldkügelchen eignen sich perfekt als effektvoller Kopfschmuck
  • Schnürstiefel oder Overknees, wem Römersandalen noch zu kalt sind

Kitty Cat

1780654_10203073403507109_566198538_n

Schmuse-Kätzchen oder Catwoman – diese Verkleidung ist so gefühl- und geheimnisvoll wie ihr. Damit das Make-up dazu perfekt gelingt, solltet ihr zunächst euer Gesicht mit einer Basis-Foundation oder BB-Cream ebenmäßig grundieren, was dann auch der restlichen Schminke mehr Halt verleiht. Anschließend könnt ihr mit weißem oder hellgrauem Puder euer ganzes Gesicht oder nur einzelne Partien betonen und diesen mit dem Pinsel in unregelmäßigen Strichen zu den Gesichtsrändern hin auslaufen lassen, um eine fellartige Struktur zu erzielen. Eine dunkle, leicht verblendete Kajal-Linie etwas unterhalb euerer Wangenknochen sorgt für feine, katzenartige Züge.

Besonders wichtig für echte Kittens sind allerdings Nase, Mund und Augen: Auf erstere malt ihr, beginnend leicht unterhalb des höchsten Punktes der Nasenspitze, ein schwarzes, nach unten zeigendes Dreieck, zieht von dort aus bis zur Mitte der Oberlippe eine feine schwarze Linie und fügt mit demselben schwarzen, wasserfesten Eyeliner noch ein paar Schnurrbarthaare rechts und links der Nasenspitze hinzu. Lippen in tiefen Rottönen geben eurem Look einen provokanten Touch, toughe Catwomen verwenden sattes Schwarz.

Die Hauptrolle kommt allerdings den Augen zu und um diese optimal in Szene zu setzen, zieht ihr einen breiten, schwarzen Lidstrich am oberen Wimpernkranz und verlängert diesen über den inneren Augenwinkel hinaus bis zur seitlichen Nasenpartie. Auch nach außen hin lasst ihr ihn großzügig und spitz auslaufen. Anschließend setzt ihr auf das bewegliche Augenlid einen matten oder Glitzer-Lidschatten in dunklem Grau oder Schwarz und verwischt diesen Richtung Augenbrauen für einen glamourösen Smokey Eyes-Effekt. Zum krönenden Abschluss zieht ihr auch am unteren Wimpernkranz eine feine schwarze Linie und verbindet diese mit dem äußeren, auslaufenden Ende des oberen Lidstrichs. Kräftige schwarze Wimperntusche – z. B. L’Oréal Paris „Miss Manga“-Mascara – oder Fake-Lashes machen euren Augenaufschlag unwiderstehlich.

Diese Details runden den Look ab:

  • Schwarze Leggins und ein dunkles, enganliegendes Oberteil
  • Haarreif mit Katzenohren (gibt’s zur Faschingszeit günstig in jedem Drogeriemarkt oder aber ihr bastelt aus 2 kleinen Stücken Filz, Karton oder Leder die Öhrchen und klebt sie dann an einen neutralen Haarreif, der bereits in eurem Besitz ist)
  • Dunkle Kordel (einfach mit Sicherheitsnadel hinten an die Leggings stecken, aber achtet darauf, dass ihr keine zu schwere Kordel wählt)
  • Grüne oder gelbe Kontaktlinsen mit ovaler Pupille
  • Damit ihr eure Krallen ordentlich ausfahren könnt: Nägel leicht spitz feilen und im Ton der Lippen lackieren. Wem seine runde Nagelform heilig ist, der lackiert nur einen schmalen Streifen in der Mitte des Nagels – spitzt optisch zu und verlängert.

Schneekönigin

http-::www.flickr.com:photos:katieheartsphotography:3792053297:sizes:o:in:photostream:

Es ist nicht so, dass wir ihn dieses Jahr wahnsinnig vermisst hätten, aber einen gewissen Zauber kann man ihm nicht absprechen: der Schnee, das weiße Gold. Also wieso nicht seine Magie für ein einzigartiges Faschings-Make-up nutzen, mit dem ihr den Frosch neben euch auf der Party verzaubert.

Hierbei ist es wichtig, dass ihr eine sehr helle Foundation oder aber weiße bis silberfarbene Theater-/Faschings-Schminke über euer Gesicht legt und anschließend mit silbrigem oder eisblauem Puder (ein Lidschatten tut es ebenso und findet auch nach Fasching noch Verwendung) Lichtpunkte auf Wangen, Stirn und in die Innenwinkel der Augen setzt. Letztere umrandet ihr mit weißem Kajal und gebt davon auch reichlich auf euer bewegliches Lid. Den bereits für die Lichtpunkte verwendeten Lidschatten könnt ihr in die Lidfalte geben und leicht nach oben zu den Augenbrauen hin auslaufen lassen. Perfekt passen hierzu blaues Mascara oder künstliche Wimpern mit Glitzerapplikationen. Wer es gerne icy-edgy mag, klebt einige Swarovsky-Ziersteinchen entlang der mit weißem Kajal nachgezeichneten Augenbrauen oder aber auf eine Hälfte der Ober- und Unterlippe – einer der Trends 2014! Für den Rest der Lippen könnt ihr euren neutralen Lipbalm mit etwas von dem silbrigen oder bläulichen Lidschatten vermischen und mit diesem königlichen Make-up bringt ihr sicher so manches Herz zum Schmelzen.

Diese Details runden den Look ab:

  • Weiße Perücke, kurz oder lang, mit Pony oder ohne
  • Tiefblaues, violettes oder weißes Kleid
  • Kleines Diadem oder Krönchen (findet man in der Faschings- oder Kinderabteilung, Prinzessin Lillifee lässt grüßen)

Wir hoffen, wir konnten euch inspirieren und freuen uns auf eure Verkleidungs-Selfies auf Facebook. Schließlich wollen wir auch die letzten Faschingsmuffel Hellau(f) begeistern.

Das Bild zu Egyptian Beauty ist von flickr-Userin garann (CC BY-SA 2.0)

Das Bild zu Schneekönigin ist von flickr-Userin katieblench (CC BY 2.0)

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>