Warenkorb

Trend Alert : Maxi Röcke

Maxi! Maxi! MAXI! Überall sehe ich Maxi-Röcke und -Kleider. Ich selbst liebe sie und habe auch eine ganze Menge überlanger Röcke und Kleider. Sie sind die perfekten Begleiter an heißen Sommertagen und lassen einen noch immer elegant und chic aussehen. Kombiniert mit einem Gürtel hat man auch selbst bei einem noch so weiten und weniger figurbetonten Maxikleid eine hübsche Taille. Einziges Problem an Maxikleidern und – Röcken: Sie sind sehr lang! Und als kurzes Mädchen mit 1,66m Körperlänge wird man da schnell zum Ein-Mann-Zelt oder wischt den Boden um sich herum. Das ist weniger sexy und erst recht nicht gut für das Kleidungsstück, wenn der Saum 10cm mehr über den Boden schleift, als er eigentlich sollte. Da hilft dann nur Abschneiden und Umnähen oder ein wenig Tricksen! Ich zeig euch, wie!

Fotos: fashionpuppenymag.comfashion-hits-the-city.tumblr /

ommentare “Trend Alert : Maxi Röcke

  1. Die Idee mit dem Knoten find ich super!
    aber ich habe eher das Problem, dass mir die meisten Kleider zu kurz sind (und ich bin 1,74m). Überlege meine zwei aus London importierten Kleider auf Kniehöhe zu kürzen, weil ich sie noch nie getragen habe, weil ich immer denke, es fehlen so 2cm für die optimale Länge.

  2. Hi Helly! Mhm.. aus dem Standpunkt habe ich das noch nicht gesehen, dass Maxiröcke und -Kleider für richtig große Mädels einfach zu kurz sein könnten.
    Und ein DIY draus machen? Also einen Vokuhila Rock draus schneidern? Dann ist die Länge des Rockes ja auch egal, wenns vorne kurz und hinten länger ist.

  3. ich liebe deinen Schreibstil so sehr <3

  4. hehe :-D das letzte bild ist supi!
    Ich liebe Maxiröcke auch sehr.

  5. Schade, daß offenbar nur Kommentare freigeschaltet werden die unkritisch sind oder das Community Management nicht souverän und frei mit Kritik umgehen kann.

    • Hallo Silla! Hier scheint ein Fehler im System gewesen zu sein. Ich bekam die Benachrichtigung zu deinem Kommentar,aber hier im System ist er nicht, somit kann ich ihn leider nicht freischalten.
      Ich versichere dir aber, dass wir hier entweder mit eigenem Bildmaterial arbeiten oder aber die Blogger vorher gefragt haben, ob wir ihre Fotos nutzen dürfen.
      Alice und ich stehen via Twitter, Facebook und auch privat mit vielen – auch internationalen- Bloggern in Kontakt. In der Bloggerszene ist es auch Gang und Gebe sich Inspirationen von anderen Bloggern einzuholen, natürlich immer nach Absprache und mit Verlinkung. Alice und ich sind da alte Hasen :-)

  6. Hi Anna! Top, daß du geantwortet hast! Danke dir! Stimmt, bei Bloggern steht man in Kontakt. Aber die Frage bleibt vielleicht noch offen ob ein Firmenblog nicht eventuell anderen regeln unterliegt als z.B. eure eigenen Blogs? Weil ja hier auch aktiv für eine Marke und Firma geworben wird und es nicht nur ums reine Bloggen geht.

    • Na klar, wie gesagt, wir antworten immer :-) !
      Natürlich ist das hier ein Corporate Blog und die Marke BeeDees steht im Vordergrund. Dennoch sind wir hier ein Mode-und Lifestyle-Blog und möchten uns mit anderen Corporate Blogs, wie OTTOs Two4Fashion, Burdas Lesmads auch dem eBay Dealhunter blog messen. Ein Corporate Blog hat noch einige andere juristische Dinge zu klären, die ein privater Blog sicherlich nicht hat, aber in erster Linie ist dieser Blog ein Blog, wie jeder andere auch. Konnte ich dir damit deine Fragen beantworten? Ansonsten kannst du mich jederzeit gerne über meine Mailadresse hello@fashionpuppe.com kontaktieren, wenn du magst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>