Warenkorb

Unsere Top-5 Lieblingsserien für verregnete Herbsttage

Blog_Teaser_Icy_Rain_August_groß
 
Auch wenn ihr euch jeden Tag mit dem schönsten Lächeln schmückt, will die Sonne manchmal einfach nicht zurückstrahlen. Wir sagen: don’t worry, stay happy! Mit einer großen Portion süßem Popcorn und eurer besten Freundin könnt ihr es euch auch auf der Couch gemütlich machen. Wenn dazu noch eure Lieblingsserien serviert werden, sind Tag und Laune gerettet. Wir präsentieren unsere Top-5 Lieblingsserien.

Couch-Platz Nr. 5: Sex and the City

Die revolutionäre Serie um die vier New Yorkerinnen Carrie, Samantha, Charlotte und Miranda hat eine ganze Generation Frauen begeistert und geprägt. Deshalb bekommt „Sex and the City“ einen glamourösen Ehrenplatz in unserer Rangliste. Den 1. Platz in unseren Herzen haben sich die Königinnen des Großstadtdschungels mit der Liebe für angesagte Fashiontrends, hippe Clubs, heiße Boys und natürlich immer neuen, stets aufregenden Geheimnissen aus der Fashion-Metropole sowieso schon gesichert. Mit zwei leuchtenden Kinohighlights erhielt die Serie 2008 und 2010 schließlich ihren krönenden Abschluss und Carrie endlich den Mann ihrer Träume – Mr. Big. <3

Couchplatz Nr. 4: Grey’s Anatomy

Die beliebte Serie ist in diesem Jahr in die nächste Runde gestartet und hat sich mit weißem Kittel und roten High Heels einen prickelnd verführerischen Platz in unserem Ranking gesichert. Die täglichen Dramen rund um die jungen Ärzte haben längst Kultstatus erreicht und Millionen Frauen mit leidenschaftlichen Fantasien, großen Gefühlen, den Mc Sexys und den Mc Dreamys dieser Welt bezaubert. Neben heißen Affären ist aber auch Platz für schwere Schicksale und ergreifende Momente – eine der wohl erfolgreichsten Geschichten, die die Medizin zu bieten hat.

Couch Platz Nr. 3: Two Broke Girls

Eine Serie wie ein Cupcake: etwas Süßes für zwischendurch. Doch diese Backmischung enthält neben einer humorvollen Füllung und einem zuckrigen Topping auch einen ordentlichen Schuss Sarkasmus. Vor allem dank der mit einer großen Klappe gesegneten Max. Hauptziele ihrer Sprüche sind vor allem ihr Chef Han und Caroline, Tochter aus reichem Hause, die ihr Vermögen durch die kriminellen Machenschaften ihres Vaters verloren hat. Durch die Kollision der unterschiedlichen Lebenswelten beider Hauptdarstellerinnen und ihrer ganz eigenen Art sich im hippen New Yorker Stadtteil Williamsburg durchzuschlagen, entstehen brüllend komische Momente. Damit hat sich die freche Serie unseren Couchplatz Nr. 3 mehr als verdient.

Couch Platz Nr. 2: Gossip Girl

Liebe, Freundschaft, Fehden und Intrigen unter den verwöhnten Teenagern der Upper Eastside, ergeben, in Kombination mit schwierigen Eltern und bezaubernden Hauptdarstellern, eine unwiderstehliche Mischung. Diese Mischung katapultiert „Gossip Girl“ ganz weit nach oben in unsere Hitliste. Das Zusammentreffen der unterschiedlichen Gesellschaftsschichten, gemischt mit Fashion und Lifestyle, heben die Serie auf das Niveau eines gut gestylten Shakespeare Dramas. Sogar die „New York Times“ spricht von einem stilprägenden Einfluss in Sachen Mode, der euch natürlich nicht verwehrt bleiben darf.

Couch Platz Nr. 1: New Girl

Die perfekte Kombination aus einer großen Portion Zucker und skurrilen Neurosen kommt ganz zum Schluss. Unser Platz eins: „New Girl“.
Trotz des für unsere kleine Reihe typischen „Girl“ im Namen ist diese Serie auch für männliche Zuschauer absolut geeignet – tatsächlich sind die
Hauptdarsteller sogar in der Überzahl. Die hibbelige und verrückte Grundschullehrerin Jess zieht mit drei noch viel verrückteren Kerlen in eine WG. Die vier versuchen ihr chaotisches Leben in die Reihe zu bekommen und dabei möglichst wenig durchgeknallt zu wirken. Das geht zwar nach hinten los, ist aber total süß und superlustig. Die Gags sind ausgefallen und kreativ, die Darsteller spielen grandios. Und die Moral der Serie? Wir sind manchmal alle ein wenig peinlich und Erwachsensein wird maßlos überschätzt. ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>